Ribbons tied to a white electric fan flutter as the fan spins
Foto: Stocksy / Catherine McBridge

Anti-Hitze-Tipps für den Sommer
Anti-Hitze-Tipps für den Sommer

Das Thermometer kratzt an der 30-Grad-Marke in Deutschland. Was kann man jetzt tun, damit die Geschäftsreise, das Büro oder die Wohnung nicht zur Sauna werden? Wir geben Ihnen zehn Anti-Hitze-Tipps, mit denen Sie einen kühlen Kopf bewahren und entspannt den Sommer genießen.

Anti-Hitze-Tipps für unterwegs

1. Kühlende Kleidung
Die Hitze wird erträglicher, wenn man auch locker und luftig gekleidet ist. Aber was, wenn man gerade auf Geschäftsreise ist? Am besten Kleidungsstücke aus Leinen oder Baumwolle tragen, denn diese sind atmungsaktiv und lassen auch kleine Lüftchen durch. So wird jede Brise zu einer angenehmen Abkühlung.

2. Elektrische Geräte ausschalten
Ob Handy oder Laptop: Elektrische Geräte produzieren Wärme. Falls möglich, einfach ausschalten und das Handy auch nicht in der Hosentasche tragen, sondern im Rucksack oder in der Tasche.

3. Das Richtige trinken
Was bei der Hitze hilft und den Körper entspannt, ist Tee. Kaffee ist eher kontraproduktiv, da er dem Körper Wasser entzieht. Auf Alkohol sollten Sie bei großer Hitze ebenfalls verzichten. Bereiten Sie sich lieber einen alkoholfreien Cocktail zu (hier unsere Rezeptvorschläge: https://wagen-eins.de/mitreden/mocktails/)

Foto: Stocksy / BONNINSTUDIO

4. Leichte Ernährung
Die Hitze belastet den Körper. Fettige Gerichte sind schwer verdaulich und stellen eine zusätzliche Belastung dar. Deshalb lieber in der Mittagspause zu frischem Obst greifen und am Abend zu einem fettarmen Steak mit Salat. Dann schläft es sich in der Nacht auch besser!

Anti-Hitze-Tipps fürs Büro

5. Fenster auf
Am besten lüften, wenn die Luft kühl ist, also frühmorgens und am späten Nachmittag. Um die Mittagszeit sollten Sie die Sonne mit Jalousien und Gardinen aussperren und die Fenster geschlossen halten.

6. Durchpusten
Nicht jede Arbeitsstelle verfügt über eine Klimaanlage, aber trotzdem können Sie für Abkühlung sorgen. Handelsübliche Ventilatoren oder auch ein kleiner Mini-Ventilator helfen hier bereits.

Foto: Getty Images / Westend61

7. Kalte Füße
Nicht nur einen kühlen Kopf, sondern auch kühle Füße bewahren Sie mit vorgekühlten Einlegesohlen. Was im Winter die Kälte abhalten soll, kann auch umfunktioniert werden und zur Erfrischung im Sommer dienen. Einlegesohlen einfach ins Gefrierfach legen und zwei Stunden später anziehen.

Anti-Hitze-Tipps für zu Hause

8. Siesta halten
Klingt zwar komisch, aber Sie machen am besten nichts! Nicht umsonst halten Südländer an den heißesten Stunden des Tages Siesta. Körperliche Anstrengung oder Sport belasten das Immunsystem, deshalb zwischen 12 und 15 Uhr einfach mal die Füße hochlegen.

9. Wärmflasche umfunktionieren
Sehr angenehm vor allem in warmen Nächten: eine Wärmflasche mit kaltem Wasser füllen, dann ab damit in den Kühlschrank. Zwischen den Füßen kühlt das herrlich.

Foto: Getty Images / john shepherd

10. Bett neu beziehen
Damit Ihr Bett nicht zur Schwitz-Falle wird, beziehen Sie Decken und Matratzen regelmäßig neu. Es empfiehlt sich auch, die Matratze von Zeit zu Zeit zu wenden, damit sich keine Kuhle bildet, in der sich zusätzlich Hitze staut.

WAGEN EINS

Haben Sie Interesse an Informationen zu

Business, Lifestyle und Gesellschaft?

Dann melden Sie sich jetzt kostenlos an und erhalten monatliche Updates.